Alle Videos von Reden, Demonstrationen und zu alternativen Konzepten findet Ihr auf unserem Video-Portal

POST AUS STAMMHEIM

Ein machtvolles Gruppenbewusstsein - wir haben bereits gewonnen, 31.07.2022

POST AUS STAMMHEIM

Ein machtvolles Gruppenbewusstsein - wir haben bereits gewonnen, 31.07.2022

Liebe Querdenker und Schöpfer der neuen Welt,

am 01.08.2022 hat mein Freund und Rechtsanwalt Ralf Ludwig in Berlin verkündet, wie es weitergeht. Das Anwaltsteam war fleissig und meine Zeit hier ist bald vorbei. Mir geht es weiterhin sehr gut.

Ein Brief, den ich erhalten habe, fasst die aktuelle Situation gut zusammen:

"Lieber Michael,

man muss sich schon an den Kopf greifen, und eigentlich in Lachen ausbrechen, denn das, was Ihnen passiert und allen, die sich 'Querdenken' in der einen oder anderen Form verbunden fühlen, ist an Absurdität nicht zu überbieten.

Wie kann es sein, dass man für die vollständige Wiederherstellung aller Grundrechte eintritt (Demos + Homepage / Manifest), dafür vom Verfassungsschutz (der ja die Grundrechte / Grundgesetz schützen soll) beobachtet wird und jetzt unter dubiosen Anschuldigungen in Haft genommen wird. Es ist verrückt!" (Mark)

Ich trage es mit Fassung. "Aus Freude an Veränderung" lautet mein Motto für 2022. Und so "umarme" ich auch diese Gelegenheit und lasse mich überraschen, welche Erfahrung sie mir bringt. So viel kann ich schon sagen: Eine digitale Auszeit schärft die Sinne und das analoge Lesen von Büchern den Verstand. Der Geist wird still. Man lebt bewusster im gegenwärtigen Moment. In den letzten vier Wochen konnte ich mit Abstand auf die letzten beiden Jahre blicken und mir ist bewusst geworden, dass wir ein drittes "F" hinzufügen sollten: FREUDE.

Frieden - Freiheit - Freude

Michael Ballweg

FREUDE ist das, was unsere Demos von Anfang an ausmacht. Ich habe sie auch gerne "Energietankstellen" genannt. Freude ist das, was wir empfinden, wenn wir unseren eigenen "Great Reset" gestalten und aktiv daran arbeiten, unsere Wünsche und Ideen umzusetzen.

Was mir die Flut an Herzensbotschaften, die ich erhalte, zeigt: die Bewegung hat sich längst verselbständigt und ist nicht mehr zu stoppen.

Hier einige Beispiele:

"Das System hat sich verschluckt an der Bewegung. Irgendwann geht 'ihnen' die Luft aus. Sie haben die Rolle, die Bewegung gegründet zu haben. Mit vollem Erfolg: Menschen organsisieren sich weiter selbst und es gibt jetzt viele unermügliche Organisatoren. Ziel erreicht!" (anonym)

"Die Gründung von Querdenken war nur der Stein, der das Erwachen zum Rollen brachte. Dadurch sehen wir die unzähligen Lichter, die sich endlich verbinden können, um in Frieden aufzustehen." (anonym)

"Danke, dass Du den Mut hattest, dem großen Licht der Liebe am 01. August 2020 eine Bühne zu geben. Dein Licht und das Licht der Menschen leuchtet - weltweit. Es kann durch nichts mehr aufgehalten werden." (Jutta)

"Die Saat ist aufgegangen und jetzt reift die Ernte. Sie wird ganz bestimmt gut ausfallen und, da bin ich mi rganz sicher. Ich wünsche Dir, dass Du das bald mit eigenen Augen sehen kannst und mit Freude erlebst." (Ursula)

Die Briefe zeigen auf beeindruckende Weise: Es ist ein machtvolles Gruppenbewusstsein entstanden, das in der Lage ist, dafür zu sorgen, dass unsere Lebenserfahrung auf der Erde harmonisch verläuft. Es wird immer mehr Menschen mit vergleichbarem Bewusstsein anziehen.

Je länger ich darüber nachdenke und meditiere, desto klarer wird:

WIR HABEN BEREITS GEWONNEN!

Viele haben das leider noch nicht realisiert. Es wird auch keiner anrufen und sagen: "Ihr habt gewonnen." Das große Narrativ ist gescheitert und Politik & Medien agieren in Panik. Wir können nur abwarten zuschauen wie es zusammenbricht und am Neuen arbeiten.

Die Anzahl der Menschen, die sich für ein menschliches, friedliches, familienfreundliches Zusammenleben im Einklang mit der Natur entschieden hat, und dafür demonstriert, hat die kritische Masse längst überschritten:

"Viele Menschen sind nach Berlin 2020 über Grenzen gegangen und leben nun in einer anderen Art - in einer für sie besseren Art. (...) Wir haben vom 'Baum der Erkenntnis' genascht und wollen nicht mehr zurück in unser 'altes Leben'. Ich habe es in Berlin erlebt: die seelische Kraft, die von so vielen Menschen ausgeht, die das Gute wollen. Was auch immer 'das Gute' für den einzelnen Menschen bedeutet." (Dirk)

Wer wird das Neue für Euch umsetzen?

  • Die Politiker?
  • Die Konzerne?
  • Die Behörden?
  • Die Medien?
  • Euer Nachbar?

Nein, das wird niemand für Euch übernehmen. Jeder einzelne von uns ist jetzt gefordert, mitzuarbeiten und die Verantwortung für sein Schicksal zu übernehmen.

Das wird etwas dauern, weil zwischen "demonstrieren gehen" und dem Bewusstseinswachstum "Ich bin mein eigener Schöpfer" einige Zeit liegt. Es gibt aus meiner Sicht zwei Schritte:

  1. Beim "Alten" nicht mehr mitmachen und die eigene Energie entziehen (z.B. Freiheitshandy, Jobwechsel)
  2. Das "Neue" selbst mitgestalten, d.h. aktiv neue Lebenskonzepte mitentwickeln und umsetzen (Projektarbeit)

Wird es sich unbekannt anfühlen? Wird es Euch vor Herausforderungen stellen? Na hoffentlich, sonst wäre es ja nicht neu : -)

Hier ein schönes Beispiel für "beim Alten nicht mehr mitmachen" - und was daraus entstehen kann:

"Meinen letzten Platz als Bereichsleitung habe ich verloren, weil ich mich nicht impfen ließ. Nun arbeite ich in einer Demeter-Käserei und verdiene jetzt brutto weniger als zuvor netto. Es ist ein Traum, Käse zu produzieren. Sauanstrengend, aber total erfüllend. Um keinen Preis würde ich zurück zum alten Job wollen. Ich finde es so schön, vor oder nach der Arbeit mit den Ziegen zu kuscheln." (anonym)

Ich kann das aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Mein Leben ist nach jeder großen Veränderung, die in der Regel schmerzhaft war, jedes Mal noch besser geworden...

Enden möchte ich heute mit dieser schönen Zuschrift:

"Die Zeit der großen Vorbilder / Helden ist abgelöst durch das Handeln jedes Einzelnen. Wir alle sind nun die Helden, jeder hat seinen eigenen Startpunkt, wo es gilt, etwas zu verändern.

Ich habe im Laufe der letzten Jahre viele Menschen wachsen sehen. Das ist wunderbar. Damit sich etwas ändert, müssen wir unsere Rechte als Mensch einfordern und uns erinnern, wer wir als frei geborener Mensch sind." (Eltes)

Ich freue mich, gemeinsam mit Euch auf einer Reise in eine neue Zukunft zu sein und dabei so viele tolle Weggefährten zu haben!

Aus Freude an Veränderung!

Alles Liebe,
Euer Michael


Querdenken-711 unterstützen

Wir arbeiten seit über einem Jahr ehrenamtlich für Demokratie und Grundrechte. Hier erfährst Du wie Du uns unterstützen kannst & was mit Deiner Schenkung passiert...